Geförderte Projekte 2016

An der NAB Gala vom Samstag, 19. November 2016 wurden drei grosse Projekte mit jeweils 29'500 Franken und zehn kleinere Projekte mit insgesamt 40'000 Franken für die Förderung und Umsetzung im 2017 prämiert. Gerne stellen wir Ihnen die drei grossen Projekte, wie auch die kleineren, nachfolgend vor.

 

Stiftung Menschen mit einer Behinderung im Fricktal (MBF)

 

Dank der Unterstützung der NAB CHARITY kann die Stiftung ein baufälliges Bienenhaus in Hornussen wieder auf einen modernen Stand bringen, ausbauen und für 10 Jahre pachten. Erfahren Sie untenstehend mehr dazu.

 
 

Mehr zur Stiftung «Menschen mit einer Behinderung im Fricktal»

Ein Zuhause, wo sich Menschen mit Behinderung im Fricktal geborgen fühlen: Die Stiftung MBF ermöglicht ihnen, ihre Individualität auszudrücken und zu erleben. Sei es beim Wohnen, bei der Arbeit oder in der Freizeit. Die Stiftungermöglicht Menschen mit Behinderung eine einfühlsame  Begleitung, die ihre Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle so gut wie möglich berücksichtigt. Die Integration von Menschen mit Behinderung in die Arbeitsprozesse ist eine Kernaufgabe der Stiftung. Sie bietet geschützte und gesicherte Arbeitsplätze an, wo die Menschen mit Behinderung lernen und leisten dürfen, was möglich ist. Die Arbeit gibt ihnen Sicherheit, stärkt sie und vermittelt ihnen ein positives Selbstwertgefühl. 

 

Tätigkeitsbeschrieb der Organisation
Das Angebot der Stiftung MBF rund ums Leben und Arbeiten umfasst 105 Wohnplätze, 120 geschützte Arbeitsplätze und 86 Beschäftigungsplätze in den Kreativ- und Werkateliers sowie Tagesstrukturen für Senioren. Dazu kommen Ausbildungsplätze sowie berufliche und Integrationsmassnahmen im Auftrag der IV. Das Ziel der Stiftung ist, Menschen mit Behinderung im Fricktal Arbeitsplätze zu bieten, die Sinn machen und das Selbstwertgefühl stärken. Dazu schafft die Stiftung möglichst vielfältige Arbeitsplätze in unterschiedlichen Geschäftsfeldern. Unter anderem auch im Garten- und Landschaftsunterhalt.

 

Wofür das Geld eingesetzt wird?

Seit 2012 produziert die Stiftung MBF in Elfingen Honig nach den Richtlinien von Bio Suisse. Ein ausgebildeter Imker und Mitarbeitende mit Behinderung betreuen rund 20 Bienenvölker. Der Honig wird geschleudert, abgefüllt,
etikettiert und in den stiftungseigenen Läden verkauft. Dank der Unterstützung der NAB CHARITY kann die Stiftung ein baufälliges Bienenhaus in Hornussen wieder auf einen modernen Stand bringen, ausbauen und für 10 Jahre
pachten. Dies ermöglicht, noch mehr Menschen mit Behinderung einen Arbeitsplatz rund um die Imkerei zu bieten.

 

Zur Webseite

Zum Projektvideo

 

 

Verein BikeAttrAktiv – Projekt Pumptrack Wasserschloss

 

Ein Pumptrack ist eine speziell geschaffene Strecke aus Wellen und Steilwandkurven. Durch die breite Zielgruppe werden Pumptracks zur Begegnungszone für die ganze Gemeinde und tragen zur Lebensqualität bei. Erfahren Sie untenstehend mehr dazu.

 
 

Mehr zum Projekt «Pumptrack»

In Brugg soll mit dem «Pumptrack Wasserschloss» der erste asphaltierte Pumptrack im Kanton Aargau entstehen. Ein Pumptrack ist eine speziell geschaffene Strecke aus Wellen und Steilwandkurven. Durch dynamisches Be- und Entlasten (Pumping) wird das Gefährt ohne zu treten beschleunigt. Der Pumptrack kann mit einem normalen Fahrrad, Mountainbike, Inlineskates, Miniscooter oder Skateboard befahren werden. Alles, was man noch benötigt, ist ein Helm. Klein und Gross, Anfänger und Fortgeschrittene finden auf einem Pumptrack unzählige Fahrvarianten. Der Track ist ein ideales Trainings- und Freizeitgelände unabhängig der Witterung. 
Durch die breite Zielgruppe werden Pumptracks zur Begegnungszone für die ganze Gemeinde und tragen zur Lebensqualität bei.
Das Baugesuch für den «Pumptrack Wasserschloss» wurde im Mai 2016 im General Anzeiger von der Stadt Brugg veröffentlicht. Die Verhandlungen des Mietvertrags für die Landparzelle im Chüjerguet sind abgeschlossen. Die Gesamtkosten für das Projekt belaufen sich auf rund 140’000 Franken.

 

Tätigkeitsbeschrieb der Organisation

Das Projekt «Pumptrack Wasserschloss» ist die Idee des Brugger Vereins «BikeAttrAktiv». Ein Ziel des Vereins ist, in Brugg einen professionellen Pumptrack zu errichten, der aus einer geteerten Bahn mit Wellen und Steilwandkurven besteht.

Pumptracks sind gut für die Fitness, denn sie schulen auf spielerische Art die Koordination und fördern die Kondition. Sie gelten als gutes Instrument zur Bewegungsförderung.

Pumptracks sind lautlos und sicher: Sie werden von der bfu als einfach eingestuft und lassen sich gut in die bestehenden Versicherungen für Spielplätze integrieren.

 

Wofür das Geld eingesetzt wird?

Die Unterstützung durch die NAB CHARITY hilft mit, dieses Projekt zu realisieren. Es werden noch weitere Sponsoren gesucht. Mit dem Bau der Anlage wird begonnen, sobald der Verein das benötigte Geld beisammen hat.

 

Zur Webseite

Zum Projektvideo

 

 

Verein Kindergardens4Senegal

 

Die Unterstützung durch die NAB CHARITY hilft, den Bau eines zweiten Kindergartens in der Region Casamance im Süden Senegals durch Kindergardens4Senegal zu realisieren. Erfahren Sie untenstehend mehr dazu.

 
 

Mehr zu Kindergardens4Senegal

Der gemeinnützige Verein Kindergardens4Senegal aus Villmergen engagiert sich in der Region Casamance im Süden von Senegal für den Bau und die Instandhaltung von Kindergärten. Der Verein bietet Hilfe zur Selbsthilfe. Ins Leben gerufen wurde Kindergardens4Senegal von der ehemaligen Kindergartenlehrerin Marielle Furter. Sie lebt heute in Senegal und hat bereits 2015 einen ersten Kindergarten in Nigauis aufgebaut. Die Projektkosten von 100’000 Franken hatte Marielle Furter dank Spendengeldern innerhalb von sechs Monaten zusammen. Jetzt plant sie den Bau eines zweiten Kindergartens in einem besonders bedürftigen Dorf in der gleichen Region.

 

Tätigkeitsbeschrieb der Organisation
Kindergardens4Senegal bezweckt den Aufbau und die Instandhaltung neuer Kindergärten im Süden Senegals mit aktiver Unterstützung und Coaching direkt vor Ort. Die Spendengelder fliessen direkt und vollumfänglich in die Kindergärten. Für anfallende Unkosten des Projekts werden höchstens 10 Prozent eingesetzt.

 

Wofür das Geld eingesetzt wird
Die Unterstützung durch die NAB CHARITY hilft, den Bau eines zweiten Kindergartens in der Region Casamance im Süden Senegals durch Kindergardens4Senegal zu realisieren. Der Aufbau der Kindergärten ist in der Region besonders wichtig. Denn es gibt keine oder nur minimale Kindergarten-Einrichtungen und es fehlt an Spiel- und Lernmaterialien für die Kinder. Weil der Staat sich finanziell kaum engagiert, müssen die Eltern hohe Beiträge für den Besuch eines Kindergartens bezahlen, die viele von ihnen nicht aufbringen können. Zudem gibt es in der Region durch politische Unruhen und ein grosses Schiffunglück mit fast 3000 Toten viele Witwen und Waisen.

 

Zur Webseite

Zum Projektvideo

 

 

Flüchtlingshilfe «Volunteers for Humanity»

Die Non-Profit-Organisation aus Freiwilligen engagiert sich insbesondere für direkte Hilfe für Menschen auf der Flucht und in Flüchtlingslagern in Griechenland, Serbien und im Libanon.

 

Zur Webseite

 

 

insieme Aarau-Lenzburg - discO!mania

 

Der Verein insieme Aarau-Lenzburg organisiert seit Jahren jeden Monat eine Party im Flösserplatz in Aarau. Menschen mit und ohne Behinderung treffen aufeinander und erfahren ihre Verschiedenheit als Bereicherung.

 

Zur Webseite

 

 

 

 

Let’s move – Bewegung ist Leben

Im Projekt des Kantonsspitals Aarau lernen chronische Schmerzpatientinnen mit Migrationshintergrund in einer von Fachleuten geführten Gruppe, aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun, anstatt Schmerz passiv zu erdulden.

 

 

Elternverein Lenzburg: Lesementoren

Das Projekt des Elternvereins Lenzburg in Zusammenarbeit mit AkzentaNova beschreitet neue Wege in der Lese- und Sprachförderung, dank dem Kinder mit Migrationshintergrund einen besseren Zugang zur Sprache erhalten.

Zur Webseite

 

 

Gemeinde Aarburg: MidnightSports Aarburg

 

Das Projekt der Gemeinde Aarburg, der offenen Jugendarbeit und der Stiftung IdéeSport bietet Jugendlichen zur Ausgangszeit am Wochenende einen sportlichen und kostenlosen Freiraum zur aktiven Teilnahme.

 

 

Eltern-Ratgeber: «Überraschung – 150 Eltern packen aus»

 

 

Ziel des Projekts ist, 100 Elternberatungsstellen, Elternvereinen und Hebammen im Aargau ein Exemplar des Eltern-Ratgebers «Überraschung – 150 Eltern packen aus» zukommen zu lassen.

 

Zur Webseite

 

 

Kanal K: Die Schweiz hat mehr als vier Sprachen

 

 

Die Sendung «Kompass» von Radio Kanal K bietet Flüchtlingen seit drei Jahren einen Tag der offenen Tür. Dabei können diese Texte auf Deutsch verfassen, aufnehmen und ausstrahlen.

 

Zur Webseite

 

 

Mütter- und Väterberatung Region Aarau Plus

 

 

Die Beratungsstelle unterstützt Mütter und Väter bei der Entwicklung und Erziehung ihres Babys oder Kleinkindes zwischen 0 und 5 Jahren. Die Beratungen sind unverbindlich und kostenfrei.

 

Zur Webseite

 

 

Caritas Aargau: Niederschwelliges Beratungsangebot für Flüchtlinge

 

 

Bereits integrierte Flüchtlinge beraten und motivieren bei diesem Projekt der Caritas Aargau auf freiwilliger Basis andere Flüchtlinge zu Themen wie Deutsch lernen, Verhütung, Anti-Gewalt usw. aufzuklären.

 

Zur Webseite

 

 

Elsy Amsler-Stiftung: Brunnenbau in Kenia

 

 

Sauberes Wasser für gesundes Leben: Die Elsy Amsler-Stiftung hat bereits mehrere Brunnen in Gegenden mit Wassernot in Kenia gebaut. Nun steht ein weiteres Brunnenprojekt im abgelegenen Mangunga im Westen Kenias an.

 

Zur Webseite